Die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Schwandorf wurde von der Stadt Schwandorf mit einem zweiten Elektro-Fahrrad ausgestattet.

Oberbürgermeister Andreas Feller übergab persönlich im Schwandorfer Stadtpark das Fahrrad an Armin Kiener und Thomas Faderl von der Sicherheitswacht, die nun auch zu zweit mit den Fahrrädern auf Streife fahren können.

Erster Polizeihauptkommissar Armin Kott war mit vor Ort um sich bei OB Andreas Feller für diese besondere Unterstützung der Sicherheitswacht durch die Stadt Schwandorf zu bedanken.

„Die ehrenamtliche Sicherheitswacht wurde 1998 eingeführt und habe sich bestens bewährt.“, so EPHK Armin Kott. Die verstärkte Präsenz der Sicherheitswacht im Schwandorfer Stadtpark zeige nach seiner Aussage einen deutlichen Rückgang der Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. Während 2019 noch 31 Vergehen im Stadtpark zur Anzeige gebracht wurden, waren dies 2020 nur noch 11. Natürlich sei hier auch die Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie zu berücksichtigen, grundsätzlich lasse sich jedoch eine deutliche Tendenz nach unten feststellen.

Mit einem zweiten E-Bike sind die „Sicherheitswachtler“ nun mobiler und auch in den Schwandorfer Stadtteilen schneller vor Ort. Sie können einen größeren Umkreis abdecken und die Frequenz der Rundgänge bzw. -fahrten erhöhen.

OB Andreas Feller sieht darin eine deutliche Steigerung des Sicherheitsgefühls für die Schwandorfer Bevölkerung.