Es ist soweit: Schwandorf startet in die Hallenbad-Saison.

Oberbürgermeister Andreas Feller stattete dem Bäderleiter Michael Maget einen Besuch im Hallenbad Dachelhofen ab und überzeugte sich persönlich über den Stand der Vorbereitungen. Maget freue sich sehr, dass voraussichtlich ab 4. Oktober 2021 das Hallenbad öffnet. So können die Schwandorferinnen- und Schwandorfer in der kommenden Saison „Badefreuden“ genießen.

Corona-Regeln gelten weiterhin beim Besuch im Hallenbad

Eine Online-Reservierung ist nicht mehr nötig.

Im Bad und Saunen gilt aktuell die 3G Regel. Im Eingangsbereich muss also entweder ein Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Genesung oder ein negatives Testergebnis mit einem gültigen Lichtbildausweis dem Personal vorgezeigt werden. Das Testergebnis bei einem PCR-Test darf dabei nicht älter als 48 Stunden und bei einem Schnelltest nicht älter als 24 Stunden sein. Selbsttests gelten nicht. Kinder unter 6 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen.
Weiterhin gilt die Maskenpflicht im Eingangsbereich, auf den Gängen und in den Umkleiden. Eine medizinische Maske reicht aus.

Neuerungen im Hallenbad

Bäderleiter Maget stellte Oberbürgermeister Feller einige Neuerungen vor, wie den Umbau der 90°-Sauna. Das Hallenbad, mittlerweile mehr als 45 Jahre in Betrieb, wird für die Wintersaison auf den neuesten technischen Stand gebracht. Dazu gehören neue Wasserspar-Duschen, Handtuchablagen in der Schwimmhalle u. v. m. „Dies sei alles notwendig, um einen reibungslosen Badebetrieb gewährleisten zu können“, so Maget. Der Oberbürgermeister zeigte sich erfreut und wünscht den Gästen viel Spaß beim Besuch im Hallenbad.

Alle weiteren Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen des Schwandorfer Hallenbades, folgen in Kürze.